Emmanuelle B. – Übersetzerin aus Spanien

Ich arbeite seit 2005 als selbständige technische Übersetzerin mit einer Spezia­li­sierung im Engineering für techtrans. Mit techtrans zusam­men­zu­ar­beiten ist eine wirkliche Freude.

Die Projekt­leiter sind effizient, ansprechbar und liebenswert. Sie achten darauf, mir nur Projekte zu übertragen, die meine Spezi­al­ge­biete umfassen, denn sie wissen, dass es nicht ausreicht, eine gute Übersetzerin zu sein, vielmehr ist es wichtig, den mir beauf­tragten Bereich zu beherr­schen. techtrans räumt der Termi­no­logie eine große Bedeutung ein, die für die Qualität des Projektes ein entschei­dender Faktor darstellt. Der Dialog mit den Projekt­leitern ist immer offen, und wir, die Übersetzer, werden ermutigt, z. B. unsere Vorschläge bezüglich der Wahl der Termi­no­logie zu unter­breiten oder Modifi­zie­rungen vorzu­schlagen.

Der Projekt­leiter stellt eine wesent­liche Verbin­dungstelle zum Kunden dar. Im Falle eines Zweifels in Bezug auf einen Begriff, leitet der Projekt­leiter unsere Fragen direkt an den Kunden weiter und übermittelt uns so schnell wie möglich dessen Antwort – meistens noch am selben Tag. Bei aller Profes­sio­na­lität beein­druckt mich besonders die entspannte Stimmung im techtrans-Team. Wir schätzen uns gegen­seitig sehr und es ist auch immer Zeit für ein paar private Worte oder einen kleinen Scherz.

Ich weiß die Zusam­men­arbeit mit techtrans sehr zu schätzen und sehe mit Zuver­sicht in die Zukunft, denn ihre Profes­sio­na­lität und das sehr hohe Niveau der Projekt­qua­lität garan­tiert meiner Meinung nach ihre Langle­bigkeit auf dem Markt der Übersetzung und die Zufrie­denheit der Kunden.